Noframes

Body in der Frameset- Datei

Es soll angeblich immer noch Browser geben die keine Frames unterstützen. Die können dann keine Framesets anzeigen. Statt dessen sitzt der User vor einem weißen Monitor. Das kannst du verhindern, indem du zusätzlich zum Frameset einen Body einfügst. Diesen Body musst du einen einen Noframebereich einbetten. Browser, die Frames beherrschen, zeigen dann das Frameset und ignorieren den Noframebereich mirt dem Body. Browser, die Frames nicht interpretieren können, zeigen den Body und ignorieren das Frameset.

<html>
<head></head>
<frameset cols="20%,*">
  <frame name="nav" src="nav.htm">
  <frame name="hauptframe" src="01.htm">
</frameset>
<noframes>
<body>

<a href="01.htm">Da dein Browser keine Frames unterstützt kannst du hier klicken, um den Inhalt, der normalerweise im Hauptframe gezeigt wird, in einer angepassten Version zu sehen.</a>
</body>
</noframes>
</html>

Im Kasten links siehst du den Quelltext einer HTML-Datei die ein Frameset enthält. Im linken Frame werden die Navigationslinks dargestellt und im rechten die jeweiligen Seiteninhalte. Ein Browser, der Frames nicht beherrscht, zeigt statt dessen einen Link zur ersten Inhaltsseite.


<noframe> Tag in den Inhaltsseiten

<html>
<head></head>
<body>
<noframes>

Da dein Browser den Navigationsframe nicht anzeigen kann, werden hier einige Links angezeigt.
Hier geht's zu <a href="01.htm">Seite 1.</a>
<a href="02.htm">Seite 2.</a>
<a href="03.htm">Seite 3.</a>
<a href="04.htm">Seite 4.</a>
<a href="05.htm">Seite 5.</a><hr>
</noframes>
Hier steht der Seiteninhalt, der normalerweise im Hauptframe gezeigt wird.
</body>
</html>

Natürlich nützt das dem Besucher mit dem nicht-Frame-fähigen Browser noch nicht viel. Ihm fehlen ja die Navigationslinks. Deshalb kannst du dann in den Inhaltsseiten jeweils einen <noframe> Bereich einfügen, Was zwischen <noframe> und </noframe> steht, wird von Frame-fähigen Browsern ignoriert. Natürlich musst du das bei allen Seiten machen, die im Hauptframe gezeigt werden können.

Hier kannst du dir das Ergebnis ansehen.


Sinnvoller Missbrauch

Was du bisher in diesem Kapitel gelernt hast entspricht der (noch) gängigen Lehrmeinung. Nicht meiner eigenen. Ich halte die Vorgehesweise die eben geschildert wurde nur in Ausnahmefällen für sinnvoll. Das ganze ist ja nur für Besucher sichtbar, die einen Browser benutzen der keine Frames darstellen kann. Ich kenne niemanden der so einen Browser zum Surfen benutzt. Es ist auch nicht einfach überhaupt so einen Browser zu finden.

Untitled document ...
Diese Seite verwendet Frames. Frames werden von Ihrem Browser aber
nicht unterstützt.
irgend.eine.url/ - 17k - 21 Nov. 2002 - Im Archiv - Ähnliche Seiten

Es gibt aber durchaus Anwendungen die im Internet verwendet werden und die keine Frames benutzen. Die meisten Suchmaschinen scannen das Web permanent nach Webseiten ab. Wenn eine Webseite gefunden wird, wird meist versucht automatisch den Inhalt der Seite zu erfassen um die Seite in den Katalog auf zu nehmen. Dabei beginnt das entsprechende Programm der Suchmaschine natürlich am Anfang des Quellcodes. Außer einigen <meta> Tags ist normalerweise nur der Inhalt des Bodys interessant. Die meisten Framesets die mit Wysiwyg-HTML-Editoren wie z.B. Frontpage erstellt wurden bekommen automatisch einen Body. Bei Frontpage enthält er meist den Text "Diese Seite verwendet Frames. Frames werden von Ihrem Browser aber nicht unterstützt.". Diese Seite ist für Suchmaschinen sehr schwer zu katalogisieren, denn sie verrät ja nichts über den eigentlichen Zweck der Seite. Außerdem zeigen die meisten Suchmaschinen den Anfang der gefundenen Seite. Deshalb findet man in Suchmaschinen immer wieder Einträge wie den am Anfang dieses Absatzes.

Meist werden solche Seiten aber gar nicht in dem Katalog aufgenommen. Wenn du aber z.B. in Google als Suchbegriff "Friedels Homepage" eingibst, findest du zur Zeit folgenden Eintrag:

Friedels Homepage - Anleitungen für HTML-Autoren und vieles ...
Willkommen auf Friedels Homepage. Hier gibt's folgendes: Anleitungen
für HTML-Autoren, ein HTML-Crashkurs, ein Kurs über das ...
www.friedels-home.de/ - 17k - 21 Nov. 2002 - Im Archiv - Ähnliche Seiten

Damit kann derjenige der etwas sucht natürlich viel mehr anfangen. Und auch die Suchmaschine kann meine Seite viel besser einordnen. Ich habe das erreicht, indem ich in meine Startseite nach dem </frameset> Tag einfach <noframes>Willkommen auf Friedels Homepage. Hier gibt's folgendes: Anleitungen für HTML-Autoren, ein HTML-Crashkurs, ein Kurs über das Veröffentlichen der Homepage, kostenloser Webspace, Unicode, interessantes über Online Auktionen, wissens- und sehenswertes aus und über Namibia und vieles mehr. Schade, dass du das alles nicht sehen kannst, weil dein Browser keine Frames unterstützt.</noframes> geschrieben habe.

Im nächsten Kapitel geht es um eingebettete Frames.


Um einen Link zu setzen, der direkt auf diese Seite führt, verwende folgende Url: