Eingebettete Frames

Eingebettete Frames sind Frames, die nicht in einem Frameset eingebunden sind, sondern direkt in der Seite. Sie gehören seit HTML 4.0 zum HTML-Standard und funktionieren in allen aktuellen Browsern. Im NN 4 funktionieren sie nicht. Beim IE funktionieren sie schon seit Version 3.1. Bei Opera und Mozilla funktionieren sie auch gut, aber wenn in den eingebetteten Frames Framesets enthalten sind, klappt die Zuordnung der Fenster- bzw. Framenamen oft nicht. Das bedeutet, dass in diesem Fall die Links möglicherweise nicht im richtigen Fenster geöffnet wurden. Wenn du nicht gerade NN 4 benutzt hast du sie hier im Kurs schon gesehen. Ich habe sie seit dem Kapitel über die Frameeigenschaften recht oft zum veranschaulichen der Beispiele verwendet.

Ein eingebetteter Frame wird im Prinzip wie ein Bild eingebaut. Nur, dass statt eines Bildes eben ein HTML-Dokument gezeigt wird.

Dieses Beispiel zeigt eine Seite mit einem eingebetteten Frame. Wenn dein Browser keine eingebetteten Frames unterstützt wird statt dessen ein Screenshot einer Seite mit einem eingebetteten Frame gezeigt. In dem Fall kannst du natürlich nicht scrollen.

Der Quelltext der Seite die den eingebetteten Frame enthält ist:

<html>
<head>
<meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=iso-8859-1">
</head>

<body>
<p>Dieser Text steht über dem eingebetteten Frame. Dieser Text steht über dem eingebetteten Frame.<br>
<iframe src="02.htm" name="nar55" width="160" height="120" align="left" hspace="15" vspace="20" scrolling="yes"></iframe>
Dieser Text steht neben dem eingebetteten Frame.
Dieser Text steht neben dem eingebetteten Frame.<br clear="all">
Dieser Text steht unter dem eingebetteten Frame.</p>
</body>
</html>

Mit <iframe leitest du den eingebetteten Frame ein. Das "i" steht für "internal" - engl.: "interner". Nach src= wird angegeben was in dem Frame angezeigt werden soll. Das wird in der Regel eine HTML-Datei sein. Die Quelle wird immer in Anführungszeichen angegeben. Die Regeln sind die gleichen wie beim Einbinden von Bildern. Alle folgenden Eigenschaften können angegeben werden, müssen aber nicht angegeben werden. Nach name= kannst du dem eingebetteten Frame einen Namen geben. Du brauchst ihn, um den Frame z.B. durch Links ansprechen zu können. Dieser Name wird nach den selben Regeln wie die Namen für normale Frames vergeben. Er darf also nur aus Buchstaben, Ziffern und dem Unterstrich "_" bestehen und muß einmalig sein (!). Wenn auf einem Rechner 2 Fenster oder Frames mit gleichem Namen geöffnet sind, kann der Browser die Ziele nicht eindeutig bestimmen. Er weiß dann nicht, wo er was darstellen soll. Vorsicht also mit Allerweltsnamen wie "Frame_1" oder ähnlichen Namen. Auch der Name wird in Anführungszeichen notiert. Mit width= und height= kannst du die Breite und Höhe des Iframes festlegen. Es gelten die selben Regeln wie bei Bildern. Nach align= kannst du festlegen, wie der Frame ausgerichtet werden soll. Mit left wird der Frame links ausgerichtet und wird rechts vom Text umflossen. Auch hier gelten die Regeln wie bei den Bildern. Mit hspace= und vspace= bestimmst du den Abstand vom umgebenden Text. Gleiche Regeln wie bei Bildern. Mit scrolling= legst du fest ob im eingebetteten Frame Scrollbars gezeigt werden. Es gelten die selben Regeln, wie bei den - nein, nicht bei den Bildern. Da gibt es keine Scrollbars - wie bei den Frames, die in einem Frameset sind.

Links zu eingebetteten Frames

Links zu Seiten in diesen Iframes funktionieren so wie Links zu Seiten in Frames in einem Frameset auch.

Dieses Beispiel zeigt einen eingebetteten Frame namens "sac774" in dem die Seite 01.htm gezeigt wird. Probier mal die beiden Links aus.

Seite 01.htm im Frame "sac774".

Seite 02.htm im Frame "sac774".

Der Quelltext der Links sieht so aus:

<p><a href="01.htm" target="sac774"> Seite 01.htm im Frame &quot;sac774&quot;.</a></p>

<p><a href="02.htm" target="sac774"> Seite 02.htm im Frame &quot;sac774&quot;.</a></p>

Da der eingebettete Frame "sac774" heißt wird die Seite 01.htm bzw.02.htm dort angezeigt.

Vorsicht bei verschachtelten Iframes oder wenn in einem Iframe Framesets gezeigt werden. Opera kann dann die Targets nicht zuordnen und macht mit jedem Link ein neues Fenster auf.

Weiter geht's im Kapitel Iframes und NN.


Um einen Link zu setzen, der direkt auf diese Seite führt, verwende folgende Url: