Mehrzeilige Eingabefelder

(Formulare)

Ein mehrzeiliges Eingabefeld wird mit <textarea name="Feld1" cols="40" rows="8"> erzeugt. Der Name, den du vergibst, darf wie immer nur aus Ziffern, Buchstaben und dem Unterstrich bestehen. Die Angabe bei cols= gibt die Breite des Feldes in Zeichen an. Die Angabe bei rows= gibt die Anzahl der gleichzeitig sichtbaren Zeilen an. Das Endtag </textarea> darf nicht weg gelassen werden! Wenn mehr Zeilen, als bei rows= angegeben wurde, eingegeben werden erscheinen Scrollbars. Normalerweise erfolgt in diesen Feldern ein automatischer Zeilenumbruch. Bei NN 4 nicht. Auch in sehr alten Versionen von IE und Opera nicht. Um ein einheitliches Verhalten zu erreichen solltest du immer das Attribut wrap= verwenden (wrap - engl.: packen). Mit <textarea name="Feld1" cols="40" rows="8" wrap="off"></textarea> (off - engl.: aus) erzeugst du ein Textfeld, das aussieht wie das im Beispiel. Es erfolgt aber kein automatischer Zeilenumbruch (unabhängig vom Browser). Die Zeile wird nur umgebrochen, wenn beim Ausfüllen des Formularfelds manuell ein Zeilenumbruch eingefügt wird. Mit wrap="virtual" erfolgt ein virtueller Zeilenwechsel. Das heiß;t, dass; im Browser ein automatischer Zeilenwechsel erfolgt. In die Email wird der Zeilenwechsel aber nicht übernommen. In der Regel dürfte das die sinnvollste Möglichkeit sein. Schließ;lich ist der Platz in der Email nicht auf die Breite des Textfeldes begrenzt. Mit wrap="physical" erfolgt ein physikalischer Zeilenwechsel. Das heiß;t, dass; im Browser ein automatischer Zeilenwechsel erfolgt, der auch in der Email mit übernommen wird.

Text vorgeben

Dieses Textfeld wurde mit <textarea name="Feld2" cols="40" rows="8" wrap="virtual">Dieser Text ist vorgegeben. Man kann ihn überschreiben.</textarea> erzeugt. Der Vorgabetext wird also zwischen das <textarea>Tag und </textarea> eingegeben. Der Benutzer des Formulars kann ihn überschreiben. Wenn er nicht überschrieben oder gelöscht wird, wird er in der Email mit übertragen.

readonly

Das Attribut readonly kann wie bei einem einzeiligen Textfeld auch verwendet werden. Dieses Textfeld wurde mit <textarea name="Feld3" cols="40" rows="42" wrap="virtual" readonly>Diesen Text kann man nicht löschen oder überschreiben.</textarea> erzeugt. Auch hier interpretiert der NN 4 die Angabe nicht.

Auch das <textarea>Tag darf Universalattribute enthalten.

Im nächsten Kapitel geht's um Auswahlfelder.


Um einen Link zu setzen, der direkt auf diese Seite führt, verwende folgende Url: