Kurzbeschreibung Verzögerte Umleitung
Vorteile Der Besucher wird automatisch nach einer vorgegebenen Zeit weitergeleitet. Dadurch hat er unter anderem die Möglichkeit, per "Zurück"-Button des Browsers zu Navigieren (wenn er nicht zu lange wartet).
Nachteile Das ganze funktioniert nur wenn JavaScript aktiviert ist.
Schwierigkeit Einfacher geht's nicht.
Besonderheiten Sehr ausbaufähig. Zeitsteuerung, Unterscheidung nach Browsertyp, Uhrzeit... möglich.

Verzögerte Umleitung mit JavaScript

Schreib einfach folgendes in den Quellcode deiner Seite. Eigentlich gehört es in den <head>-Bereich. Es funktioniert aber auch im <body>-Bereich:

Zeile Quelltext Bedeutung
1 <script type="text/javascript"> Diese Zeile teilt dem Browser mit, dass die Dokumentbeschreibungssprache ab hier nicht mehr HTML sondern JavaScript ist.
2 <!-- Wenn der Browser des Users JavaScript unterstützt, hat diese Zeile keine Bedeutung. Sie wird ignoriert. Wenn der Browser des Users JavaScript nicht unterstützt, wird durch diese Zeile das folgende als Kommentar gekennzeichnet. Dadurch erfährt der nicht-JavaScript-fähige Browser, dass er den folgenden Text nicht wiedergeben soll.
3 setTimeout("location.href='ziel.htm'",4000); Das ist das eigentliche Script. Die Methode setTimeout hat die Syntax setTimeout("Anweisung",Zeit in Millisekunden). Die Anweisung entspricht der 3. Zeile aus "Einfache Umleitung mit JavaScript" und muß natürlich wie dort auch angepasst werden. Achtung! Wenn, wie vor und nach ziel.htm Anführungszeichen (") innerhalb eines Ausdrucks stehen, der selbst in Anführungszeichen steht, müssen sie duch einfache Anführungszeichen (') ersetzt werden!
4 //--> Hier erfährt der nicht-JavaScript-fähige Browser, dass der Bereich, der in Zeile 2 angefangen hat, hier endet.
5 </script> Hier endet der Bereich, der in Zeile 1 angefangen hat. Die Dokumentbeschreibungssprache wechselt also wieder zu HTML.

Um einen Link zu setzen, der direkt auf diese Seite führt, verwende folgende Url: